Jan 7.

Keyword-Recherche mit Google Trends

Inspiriert von unserem neuen Vorstand/CMO Patrick Klingberg und seinem Social Media Post zum Weltuntergang am 21. Dezember ist mein Blick mal wieder auf das Trends-Tool von Google gefallen. Passend dazu gab es auch wieder Post von Google mit einem kleinen Quiz zu den Suchanfragen im letzten Jahr. Für jeden Seitenbetreiber ist Google Trends meiner Ansicht nach essentiell – und leider noch häufig unterschätzt. Es dient zur Überprüfung, ob überhaupt nach einem bestimmten Geschäftsbereich, Unternehmen oder nach Personen gesucht wird. Zudem kann man klare Tendenzen erkennen, ob auch in nächster Zeit noch damit zu rechnen ist, dass dieser Suchbegriff interessant bleibt. Google Trends ist das einzige Tool, das Suchanfragen im zeitlichen Verlauf darstellt und somit auch Prognosen über die zukünftige Nachfrage von bestimmten Suchbegriffen erlaubt.

Einfach und schnell – die Trendsuche

Wie von der Google Suchmaske gewöhnt, ist auch Google Trends simpel aufgebaut – und kostenlos. Einfach den gewünschten Suchbegriff unter www.google.de/trends eingeben und dann in der Seitennavigation die gewünschten Einschränkungen zum Beispiel nach Land und Zeit vornehmen. So fällt zum Beispiel auf, dass Taxi App-Betreiber derzeit einiges richtig machen:
Taxi-App

Hier ist klar eine steigenden Nachfrage zu sehen. Und dank der weiteren Verbreitung von Smartphones wird wohl auch die Nachfrage nach Taxi Apps nicht abebben. Im Gegensatz dazu geht es beispielsweise bei dem Versandhändler Neckermann seit der Insolvenz bergab:
Neckermann Google Trends

Google Trends ermöglicht sogar die Auswertung und Analyse von Wahlen.  Auch über weniger relevante Abstimmungen abseits der Politik sind Vorhersagen möglich: So gelang es Google 2009 und 2010 den Sieger des Eurovision Song Contests zu prognostizieren. Es gab sogar eine eigene Landingpage hierfür. 2011 lag Google leider (oder eher Gott sei Dank? – Lena sollte laut Google Trends gewinnen, das Rennen machten dann aber Ell und Nikki aus Aserbeidschan) daneben;  im letzten Jahr wurde keine Prognose mehr abgegeben.

Wenn man sich das Suchverhalten zur US-Präsidentenwahl ansieht, könnte man auch hier sagen, dass Google das Ergebnis schon vorab kannte. Wenn es zugegebenermaßen auch sehr knapp war:

US-Präsidentenwahl bei Google Trends

Und nun, da die Feiertage vorbei sind, erkennt man das alljährliche Phänomen und gern genannte Beispiel der Korrelation von Suchbegriffen wie „Abnehmen“ und „Plätzchen“:
abnehmen-plätzchen

 

Ebenso lässt sich herauslesen, dass zum Muttertag und Valentinstag die Suche nach Blumen ausschlägt. Spannend: Es wird anscheinend eher die Mutter mit Blumen bedacht als die Liebste…
Muttertag bei Google Trends

Die Daten lassen sich sogar medizinisch auswerten – so gibt es einen eigenen Dienst von Google zur Häufigkeit von Grippe-Erkrankungen auf regionaler Ebene:

Grippe-Erkrankungen bei Google Trends Grippe Trends bei Googel Trends

Goolge Trends für Webseiten-Betreiber

Aber genug der Spielereien. Die Frage ist: Was kann man als Webseitenbetreiber mit diesen Daten anfangen?

Als erstes sollte man sich seine wichtigsten Keywords in dem Tool anschauen und nachprüfen, ob sie auch in Zukunft konstant Traffic einbringen werden. Sollte dies nicht der Fall sein, muss man gegensteuern und sich Gedanken zu alternativen Keywords machen. Ebenso kann man spannende Themen mit aktuell hohem Suchvolumen „erkunden“ und bekommt so einen Überblick über interessante Keywords. Eventuell lohnt sich ein entsprechender Blogpost, wenn ein inhaltlicher Zusammenhang zur eigenen Seite besteht.

Letzte Woche hat beispielsweise sehr viele Menschen die Trennung der van der Vaarts bewegt:

van der Vaart bei Google Trends

Seitenbetreiber, die eine Modeseite oder einen Sportblog haben, können solche Themen aufgreifen und somit die Reichweite enorm steigern.

Fazit

Google Trends ist ein Tool, mit dem sich jeder Seitenbetreiber befassen sollte! Denn mit Google Trends lassen sich neue Keywords erfassen und so Trends entdecken. Und wer darauf reagiert, kann schnell viel Traffic auf die eigene Seite bekommen.

Alle Grafiken: Google Trends

Themen: SEO-Tools Kommentare: 4 Kommentare
Jan Marquardt
Senior SEO Consultant
Ich teste gern verschiedene SEO-Maßnahmen, besonders im OffPage-Bereich. Wichtig finde ich auch die Verknüpfung der verschiedenen Marketingkanäle von SEA und SEO – eine ganzheitliche Betrachtung ist mittlerweile unumgänglich. Meine Interessensschwerpunkte sind Mobile und E-Commerce. Ich bin seit 2011 als SEO-Consultant bei der artaxo AG. Den Einstieg ins Online Marketing fand nach einem geisteswissenschaftlichen Studium in Hamburg und Thessaloniki über Google Adwords. Ich war vollkommen fasziniert von der Effektivität und Messbarkeit. Noch spannender war und ist für mich aber der Bereich Suchmaschinenoptimierung.
Bisher wurden 4 Kommentare geschrieben.
  1. Erstellt am 11. Januar 2013 um 15:21

    [...] mal an eine Keyword-Recherche mit Google Trends gedacht? Toller Artikel von Jan Marquardt auf [...]

  2. Erstellt am 30. Januar 2013 um 09:45

    [...] about using Google Trends for keyword discover? Well – anyways, you definitely should. Here is a quick guide on how you could do [...]

  3. Erstellt am 8. Februar 2013 um 14:13

    Beim Superbowl war es auch sehr interessant zu sehen!
    Aber sehr schön geschrieben und zusammengefasst!
    Gruß Markus

  4. Erstellt am 15. Dezember 2013 um 16:22

    Klasse Artikel Jan! Vor allem bei saisonal abhängigen Suchanfragen, kann man über diese Herangehensweise schnell identifizieren, ob sich der Aufwand schon lohnt oder ob man nicht lieber noch ein paar Monate damit warten kann.

Kommentar verfassen





Facts
  • Suchmaschinenoptimierung von Experten
  • Seit 2000 erfolgreich, mehr als 300 Kunden
  • Analyse, Beratung, Workshops, Linkbuilding
 Unternehmens- und Leistungsbeschreibung
Leistungen
Detaillierte SEO-Analysen


Gezielte Analysen bilden die Grundlage zur Verbesserung der Rankings Ihrer Webseite in den Suchmaschinen.

Strategische SEO-Beratung

Unsere erfahrenen Consultants entwickeln maßgeschneiderte Konzepte und begleiten Sie persönlich während des gesamten Umsetzungsprozesses.

Praxisnahe SEO-Seminare

In unseren zielgruppenspezifischen Workshops und Seminaren vermitteln wir Expertenwissen und unterstützen Sie bei dem Aufbau von internem SEO-Know-how.

Individuelles internationales Linkbuilding

Diese OffPage-Maßnahme bietet Ihnen eine effiziente und langfristig optimierte Platzierung in den Suchmaschinen.

Weitere Leistungen

Mit unseren Partnern bieten wir Ihnen ergänzende Leistungen in den Bereichen Social Media, Mobile und SEA an.

Ehrenamtliche Projekte

referenz-betterplace Die Internetplattform betterplace.org ermöglicht es weltweit jedem Menschen für ein Hilfsprojekt Unterstützung zu finden - oder selbst ein Hilfsprojekt auszuwählen, das er unterstützen möchte. Die artaxo AG unterstützt das Team von betterplace.org durch kostenfreie SEO-Beratung. mehr...

Partner
Crowdmedia partner elbmarketing big

Die artaxo AG arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich mit starken Partnern zusammen, um Ihnen ein optimales Zusatzangebot an Leistungen anzubieten. zur Übersicht

Newsletter
Sie möchten auf dem Laufenden bleiben, kein Google-Update und keinen Trend in Sachen Suchmaschinen- optimierung verpassen? Dann melden Sie sich für den artaxo-Newsletter an und erhalten einmal im Quartal nützliche Tipps zum Selberanwenden sowie spannende Insights aus der SEO-Welt. >Jetzt abonnieren